Neuer Rückruf bei Mercedes wegen manipulierten Abgaswerten durch das Kraftfahrtbundesamt

+++

Betroffen ist die E-Klasse mit der Schadstoffnorm Euro 5. Jetzt kostenlose Ersteinschätzung zu Schadenersatzansprüchen einholen.

Ihre Anwälte für Verkehrsrecht und Bußgeldbescheide

Dies kann schnell passieren. Zu schnell gefahren und von einer Radarfalle geblitzt, oder eine rote Ampel überfahren. Neben einem oft hohen Bußgeld, kommen unter Umständen Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot oder die Entziehung der Fahrerlaubnis auf Sie zu. Viele Bußgeldbescheide sind jedoch fehlerhaft. Dies kann formelle Gründe haben oder der „Blitzer“ hat einen Fehler gemacht, z. B. wenn das Blitzgerät nicht ordentlich geeicht war. Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid, legen für Sie Einspruch ein und führen auch das Verfahren vor dem Amtsgericht. Kontaktieren Sie Ihre Rechtsanwälte für Bußgeldbescheide und Führerscheinverfahren in Augsburg. Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen.


Sie hatten einen Verkehrsunfall?

Wir übernehmen die Abwicklung kompetent, schnell und zuverlässig. Sowohl die Geltendmachung von Sach- und Personenschäden als auch die Korrespondenz mit Unfallgegnern, Sachverständigen und Versicherungen gehören zu unseren Kernkompetenzen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie darüber hinaus auch professionell beim Auto An- und Verkauf und bei der Geltendmachung von Ansprüchen wegen Mängeln an Ihrem Fahrzeug.


Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  • Ruhe bewahren
  • Keine Formulare ausfüllen oder zurückschicken
  • Keinen Kontakt zu den Behörden
Allerdings: Fristablauf droht! Der Einspruch muss innerhalb von 2 Wochen erfolgen! Nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie schnell und kompetent.

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit für eine unverbindliche und kostenfreie Ersteinschätzung Ihres Falles.

Kostenfreie Ersteinschätzung!


Per Telefon: +49 821 / 50 87 88 96
Rückruf vereinbaren: Zum Kontaktformular
Per Mail: office@rechtsanwaltskanzlei-augsburg.de


Ihnen wird Folgendes vorgeworfen?

  • Geschwindigkeitsverstoß
  • Handyverstoß
  • Unfallregulierung
  • Halten und Parken
  • Abstandverstoß
  • Alkohol am Steuer
  • Alkohol auf dem Fahrrad
  • Beleuchtung
  • Grüner Pfeil
  • Drogen
  • Kennzeichenmissbrauch
  • Unfallflucht
  • Falsches Überholen
  • HU Plakette
  • Andere verkehrsrechtliche Verstöße


Oder haben Sie bereits ein Schreiben erhalten?

  • Bußgeldbescheid
  • Anhörung
  • Zeugenfragebogen
  • Vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Strafbefehl
  • Punkte im Fahreignungsregister
  • Fahrverbot
  • Auch falls Sie noch kein Schreiben erhalten haben, helfen wir Ihnen und beraten Sie gerne


Wir helfen Ihnen bei Busgeldbescheiden, Alkohol am Steuer, Führerscheinentzug, Fahrverboten, Unfallregulierung, Führerschein auf Probe, etc.

Haben Sie einen Bußgeldbescheid erhalten oder wurde Ihnen der Führerschein entzogen? Häufigster Grund für die Entziehung der Fahrerlaubnis sind Alkohol und Drogen am Steuer. Wir sind im gesamten Bundesgebiet Ihr richtiger Ansprechpartner. Egal ob Traffipax SpeedoPhot, eso ES 3.0 oder PoliScan Speed, wir sind immer aktuell informiert.

Zwar sind Sie teilweise nicht zur Hinzuziehung eines Anwalts verpflichtet, aber sagen wir es einmal so: Würden Sie sich selbst am offenen Herzen operieren? Eine optimale Verteidigung nur nach vorheriger Aktensicht möglich. Vollumfängliche Akteneinsicht wird lediglich Anwälten gewährt. Zugleich gibt Ihnen der Anwalt eine rechtliche Bewertung und arbeitet eine erfolgversprechende Verteidigungsstrategie individuell für Sie aus.

E-Scooter

E-Scooter kann man heute an fast jeder Straßenecke finden. Sie gehören mittlerweile zum Stadtbild. Mit Inkrafttreten der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) Mitte dieses Jahres, wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen. Seither führt die Polizei, auch aufgrund gestiegener Unfallzahlen, vermehrt Kontrollen durch.

Seit Inkrafttreten der eKFV muss für die Scooter eine Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung bestehen. Voraussetzung damit eine solche abgeschlossen werden kann ist, dass der E-Roller eine Betriebserlaubnis in Deutschland besitzt. Liegen diese Voraussetzungen vor, so darf jeder ab dem 14. Lebensjahr mit einem E-Roller auf Radwegen und einheitlichen Rad- und Fußwegen fahren. Auch wenn der PKW – Führerschein entzogen wurde.

E-Scooter Grenzwerte Alkohol und Cannabis

Für das Fahren mit einem E-Scooter gelten die gleichen Grenzwerte wie für Autofahrer! D.h. ab einer Alkoholkonzentration von 0,5 Promille liegt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 24a StVG vor, die mit einem Monat Fahrverbot, 2 Punkten und 500 € Bußgeld geahndet wird. Kommen allerdings alkoholbedingte Ausfallerscheinungen wie verminderte Reaktionszeiten oder Schlangenlinien fahren hinzu, so macht man sich schon ab 0,3 Promille strafbar u.a. durch Trunkenheit im Verkehr nach § 316 StGB. Ab 1,6 Promille wird Ihnen die Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate entzogen und Sie müssen eine MPU absolvieren. Achtung: Die alkoholisierte Fahrt mit dem E-Scooter kann Sie den Führerschein kosten.
Für Cannabis gelten ebenfalls die gleichen Grenzwerte wie für Autofahrer. So müssen Sie bereits ab einer THC-Konzentration von einem ng/ml mit einem Fahrverbot rechnen.

Sie wurden mit einem E-Scooter aufgehalten? Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne!


Unfall, Schmerzensgeld oder Gebrauchtwagenkauf

Sie selbst oder jemand dem Sie Ihr Auto geliehen haben, hat einen Unfall verursacht? Es wurde jemand bei einem Unfall verletzt? Sie wurden beim Gebrauchtwagenkauf „über den Tisch gezogen“?

Oft kommt es zum bösen Erwachen, wenn man bei einem vermeintlich kleinen Schaden plötzlich einen Kostenvoranschlag in vierstelliger Höhe präsentiert bekommt. Noch komplizierter wird es, wenn Personen bei einem Unfall verletzt werden. Dann stehen Ansprüche wie Schmerzensgeld, Erstattung der Arztkosten sowie Rentenansprüche im Raum, die regemäßig die Grenze zum fünfstelligen Bereich überschreiten. Im Rahmen der Unfallregulierung fallen noch dazu häufig Begriffe wie fiktive Reparaturkostenabrechnung, Wertminderung, wirtschaftlicher Totalschaden, Nutzungsausfall oder Wiederbeschaffungsaufwand. Wir nehmen uns die Zeit Ihnen das Vorgehen und etwaige Fragen ausführlich zu erklären. Sprechen Sie uns gerne an.

MPU oder Bußgeldbescheid

Sie müssen zur MPU antreten? Sie halten einen Bußgeldbescheid für ungerechtfertigt oder wurden mit Alkohol oder Drogen am Steuer erwischt? Dann informieren Sie sich frühzeitig bei einem Anwalt über das richtige Vorgehen. Sollten Sie hierbei zögern, kann Sie das mehrere Monate ohne Führerschein kosten.

Medizinisch – Psychologische Untersuchung (MPU)

Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU), umgangssprachlich häufig „Idioten-Test“, ist Gegenstand vieler Mythen und Geschichten. Meist wird sie im Zusammenhang mit Alkohol der Drogen angeordnet und gelegentlich aber auch bei gesundheitlichen Problemen. Die richtige Vorbereitung auf die MPU ist von enormer Bedeutung, denn teilweise muss die Alkohol- und Drogenabstinenz mittels Urin- oder Haarprobe nachgewiesen und eine psychologische Untersuchung erfolgreich bestanden werden. Lassen Sie sich hierzu auf jeden Fall vorher beraten.

Grundsätzlich dürfen Sie als Betroffene(r) die Begutachtungsstelle selbst beauftragen. Die Fahrerlaubnisbehörde ist hier nicht involviert. Daher ist eindringlich davon abzuraten, die Begutachtungsstelle zu beauftragen, das erstellte Gutachten direkt an die Fahrerlaubnisbehörde zu übersenden! Besprechen Sie das erstellte Gutachten unbedingt vorher mit Ihrem Anwalt.


Bußgeldbescheid

Grundsätzlich muss der Beschuldigte vor Erlass eines Bußgeldbescheides angehört werden. Entweder geschieht dies gleich am Unfallort oder durch einen Anhörungsbogen, der dem Beschuldigten zugesendet wird. Sie sind nicht verpflichtet den Anhörungsbogen zurück zu senden oder Angaben zur Sache zu machen. Es besteht lediglich die Pflicht zur Angabe der Personalien gemäß § 111 OWiG. Vor- und Nachname, Anschrift sowie Geburtsdatum und Geburtsort reichen aus. Angaben zum Beruf sind nicht erforderlich.


Ebenso muss einer Ladung der Polizei nicht Folge geleistet werden. Weder im Straf- noch im Bußgeldverfahren. Anders ist dies bei Ladungen durch die Bußgeldbehörde oder richterlichen und staatsanwaltschaftlichen Vorladungen. Wichtig: Sprechen Sie mit einem Anwalt bevor Sie Angaben machen, denn vollumfängliche Akteneinsicht wird lediglich Anwälten gewährt.


Falschparker auf Ihrem Parkplatz / Grundstück?

Wird Ihr Parkplatz oder Grundstück regelmäßig zugeparkt? Wir übernehmen die Abmahnung für Sie und fordern den Störer auf eine strafbewährte Unterlassungserklärung abzugeben. So schützen Sie sich effektiv vor Nachahmern. Die Kosten für den Anwalt, hat der Falschparker zu tragen.


Geschwindigkeitsmessung überprüfen lassen

Jeder Punkt im Fahreignungsregister bringt Sie der Entziehung der Fahrerlaubnis oder einem Fahrverbot ein Stück näher. Daher ist es sinnvoll die vorgeworfene Geschwindigkeitsüberschreitung in jedem Fall von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Häufig sind polizeiliche Geschwindigkeitsmessungen aufgrund unsachgemäßer Bedienung oder technischer Fehler falsch. Wir arbeiten mit erfahrenen, forensischen Sachverständigen zusammen, die jede Messung akribisch untersuchen, wodurch sich oftmals die Unverwertbarkeit der Messungen herausstellt und Sie damit ein drohendes oder bereits verhängtes Fahrverbot umgehen. Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt im Regelfall sämtliche Kosten.


Anspruch auf einen Mietwagen nach einem Verkehrsunfall?

Häufig ist man nach einem unverschuldeten Unfall auf einen Mietwagen angewiesen. Grundsätzlich haben Sie einen Anspruch auf einen Mietwagen, solange dies erforderlich ist. Zwar übernehmen die gegnerischen Versicherungen Mietwagenkosten ungern, sollte Ihr Auto aber nach einem Unfall fahruntüchtig sein, so sind die Versicherungen zur Zahlung der Mietwagenkosten verpflichtet. Ist Ihr Auto nach dem Unfall fahruntüchtig, so haben Sie in der Regel Anspruch auf einen Mietwagen während eines zweitätigen Überlegungszeitraumes nach dem Unfall sowie während der gesamten anschließenden Reparaturdauer. Der Mietwagenpreis muss verhältnismäßig sein. Sie dürfen sich bei der Modellauswahl ein vergleichbares Fahrzeug derselben Klasse aussuchen.

Sollten Sie nicht unbedingt auf ein Auto angewiesen sein, so könnte es eventuell vorteilhafter sein, eine Nutzungsausallentschädigung geltend zu machen. Diese beträgt je nach Modell zwischen ca. 25 und 170 Euro pro Tag. Sprechen Sie uns an wir helfen Ihnen gerne weiter.


Muss ich die Kosten für den Mietwagen vorstrecken?

In der Regel nicht. Der Mietwagenanbieter setzt sich grundsätzlich mit der Versicherung des Unfallverursachers in Verbindung und klärt ob diese die Kosten trägt. Sollte sich die gegnerische Versicherung verweigern, kommt der Fahrzeugvermieter normalerweise auf Sie zu.

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit für eine unverbindliche und kostenfreie Ersteinschätzung Ihres Falles.


Kostenfreie Ersteinschätzung!


Per Telefon: +49 821 / 50 87 88 96
Rückruf vereinbaren: Zum Kontaktformular
Per Mail: office@rechtsanwaltskanzlei-augsburg.de


Kosten

Eine erste Einschätzung Ihres Falles ist kostenlos. Danach entscheiden Sie, ob wir für Sie tätig werden. Sollten sie rechtsschutzversichert sein, so übernimmt die Rechtsschutzversicherung regelmäßig sämtliche Kosten unserer Tätigkeit. Wir übernehmen selbstverständlich sämtliche Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung. Viele Versicherungen empfehlen einen bestimmten Anwalt; Sie sind allerdings nicht verpflichtet diesen zu beauftragen, denn oftmals haben die Rechtsschutzversicherungen ein enormes finanziellen Interesse Ihnen einen bestimmten Anwalt aufzudrängen.


Häufig gestellte Fragen

  • Lässt sich ein Fahrverbot umgehen, dass bereits verhängt ist?
    Die Aufhebung des Fahrverbots ist grundsätzlich immer möglich, beispielsweise aufgrund geringer Schuld, aus existenziellen Gründen oder wenn es sich um einen atypischen Sachverhalt handelt.
  • Was zahlt meine Rechtsschutzversicherung?
    Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt sämtliche Anwaltskosten, Gerichts- und Verfahrenskosten sowie einen vom Gericht beauftragten Gutachter. Sie tragen lediglich eine mögliche Selbstbeteiligung, sollten Sie eine solche vereinbart haben. Wir übernehmen selbstverständlich sämtliche Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung für Sie kostenlos.
  • Kann ich Punkte vermeiden?
    Ja, bei einer Einstellung des Bußgeldverfahrens oder einem Freispruch entfallen gleichzeitig auch die Punkte.
  • Umwandlung Fahrverbot in Geldstrafe?
    Eine Umwandlung eines Fahrverbots in eine Geldstrafe ist grundsätzlich möglich. Hierzu bedarf es aber einiger Voraussetzungen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns an.


Online Schadenmeldung – Verkehrsrecht Eingabemaske


Hinweis: Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Falls Sie unsere Bestätigungs-Email nicht in Ihrem Posteingang sehen, überprüfen Sie bitte Ihren Spam Ordner bzw. Papierkorb. Zudem empfehlen wir unsere office@rechtsanwaltskanzlei-augsburg.de Adresse als sicheren Absender zu hinterlegen.

Abschicken
Dominik Wawra, M.Sc.

Dominik Wawra, M.Sc.

Rechtsanwalt, Dipl. Jur.,
Master of Science (Univ., BWL)
Geschäftsführender Gesellschafter